-A +A

Stelldichein mit Fortsetzung ... oder nicht!

Liebesspiele vor mittelalterlicher Schlosskulisse

https://www.youtube.com/watch?v=IkmoU_LLAuI
Laurence Rigaut

Laurence Rigaut

Departementsbeauftragte für Kulturschätze und Ausstellungen in der Domäne Schloss La Roche-Jagu

  • Guingamp – Baie de Paimpol Jede Menge Natur und Kultur
  • Deine idealer Tag Begegnungen und Entdeckungen bei einem gemütlichen Spaziergang am Meer oder im Binnenland
  • Deine Lebensphilosophie Offen sein, um Neues entdecken
  • Dein Place to be La Roche aux Oiseaux
  • Dein Faible Auf einem Felsen mit Seeblick sitzen und lesen
  • Dein Ding Alles um dich herum fotografieren

Lassen Sie und Ihre Kinder sich von Louenn, dem kleinen Salamander, mit der Broschüre in der Hand über einen 2 km langen Rundgang durch die Schlossgärten führen.

Im Trieux-Tal gibt es viele wunderschöne Wanderwege. Unsere Wanderführer begleiten Sie durch abwechslungsreiche Landschaften.

Teilen Sie Ihr Erlebnis auf

#guingampbaiedepaimpol

Unweit der kulturhistorisch interessanten Kleinstadt Pontrieux liegt in üppiger grüner Natur versteckt die Domäne Schloss La Roche-Jagu – ein kleines Juwel, das Besuchen jeden Alters einzigartige Natur- und Kulturerlebnisse bietet. Laurence Rigaut, die Kulturbeauftragte der Domäne Schloss La Roche-Jagu weiht uns in die Dramaturgie der Gartenanlage ein.

Schlossleben mit Laurence

Stelldichein mit Fortsetzung ... oder nicht!

Während der Saison führt Laurence auf Vorbestellung Besuchergruppen durch die Domäne.
Der Rundgang beginnt mit einer Außenpräsentation des Schlosses. Um die 19 Schornsteine, den mächtigen Granitturm und den Rundgang des eindrucksvollen Gebäudes besser würdigen zu können, rät Laurence uns, ein wenig Abstand zu nehmen. Die Wohlproportioniertheit der Konstruktion kommt in der Tat erst aus der entrückten Perspektive perfekt zur Geltung. Als wir anschließend mit Laurence um das Gebäude herumgehen und den Blick nach oben richten, entdecken wir nicht wenig erstaunt die wehrhaft-karge Fassade eines Trutzbaus, der streng über alles wacht, hat, was im Mündungsgebiet passiert. Wir erfahren, dass früher hier nicht immer alles so idyllisch war und das Schloss eine ebenso faszinierende wie bewegte Vergangenheit hat, die von Erbfolgekriegen und feindlichen Übergriffen zur Erlangung der Kontrolle der Schifffahrt auf dem Fluss geprägt war.
Danach geht es vom Schloss und dem eindrucksvollen Flusspanorama weiter in Richtung Park.

Laurence führt uns über einen kleinen schattigen Weg in die mittelalterliche Gartenanlage mit vier eingefriedeten, durch Flechtwerk abgetrennte Abteile, die ein Genuss für Augen und Nase sind: dem Heil- und Küchenkräutergarten, dem Blumengarten, dem Gemüsegarten (mit vielen schönen Exemplaren) und – last but not least – dem Schlossherrengarten, der die Besucherinnen und Besucher mit duftenden Rosen-, Geißblatt- und Jasminsträuchern und farbenprächtigen Schwertlilien betört. „Der blickgeschützte Lustgarten war der ideale Ort für ein Stelldichein mit Fortsetzung, falls man auf Gegenliebe stieß, oder ohne, falls nicht!“ Laurence weiht uns in die Geheimnisse des streng kodifizierten ritterlichen Liebesspiels, bei dem es darum ging, die Dame seines Herzens „mit Schmeicheleien aller Art nach allen Regeln der Kunst zu erobern.“ Dabei erfährt man so manch pikantes Detail! Laurence lädt uns ein, den Zauber des Ortes auf uns einwirken zu lassen, zwischen den Abteilen zu flanieren, einen Moment innezuhalten, die Augen zu schließen und uns vollkommen entspannt unseren Empfindungen hinzugeben.

Sich nach Lust und Laune treiben lassen

Doch das ist noch längst nicht alles. Der von stiller Natur umgebene Weg wartet mit immer neuen Überraschungen auf. Laurence verrät uns, wie man die Domäne Schloss La Roche-Jagu am besten erkundet: „Der Garten ist bemerkenswert und hat enorm viel zu bieten. Lassen sich nach Lust und Laune in seiner Bilderbuchlandschaft treiben!“ Und auf geht es in den Park, wo wir über Stufen von Terrasse zu Terrasse aufsteigend in unterschiedlichste Stimmungen eintauchen: hier Unterholz und Obstbäume, dort blütenübersäte Lauben, Wasserbecken, wo einst Flachs verrottet wurde, von Kamelien gesäumte Wege und Aussichtspunkte, die zur Beschaulichkeit einladen. Der Palmenhain – in dieser Szenerie ein ungewohntes Bild – lädt zum Picknick oder Mittagsschläfchen bei plätscherndem Wasser und Vogelgezwitscher ein. So lässt es sich aushalten!

Das volle Programm!

Auf anderen Führungen erfahren Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über das einstige Alltagsleben im Schloss und die Exponate der schlosseigenen Ausstellung. Und auch im Park ist bis Anbruch der Dunkelheit immer etwas los. Das Angebot reicht von Theater über Konzerte, Lesungen und sonstige Freilichtaufführungen bis hin zur Filmvorführung unter freiem Himmel – für jede Altersgruppe das Passende.

  • Domaine départemental du Château de La Roche-Jagu ©Chimair
  • Parc du Château de la Roche-Jagu ©Cedric Bossard
  • Domaine départemental du Château de la Roche-Jagu
  • Domaine Départemental du Château de la Roche-Jagu ©Damien Journée